WAS IMMER SO ALLES MACHT
WAS IMMER SO ALLES MACHT

In Geborgenheit gemeinsam das Leben mit Spaß erforschen

evangelische Kindertagesstätte

Raupenland

hier geht es direkt zum Internetauftritt der KiTa: www.kita-raupenland.de

Zwei Bibelworte sind uns als Evangelische Kirchengemeinde Maßgabe, unter der wir Trägerin einer Evangelischen Kindertagesstätte geworden sind.

"Wer in meinem Namen ein Kind aufnimmt, der nimmt mich auf.
Und wer mich aufnimmt, nimmt nicht nur mich auf,

sondern gleichzeitig den, der mich gesandt hat."

Markusevangelium, Kapitel 9, Vers 37

 

"Lasst die Kinder doch zu mir kommen und hindert sie nicht daran;

denn für Menschen wie sie steht Gottes neue Welt offen.

Wer sich Gottes neue Welt nicht schenken lässt wie ein Kind,

wird niemals hineinkommen."

Markusevangelium, Kapitel 10, Vers 14+15

 

In diesem Sinne freuen wir uns als Evangelische Kirchengemeinde, 130 Kinder in unserer evangelischen Kindertagesstätte willkommen zu heißen – Kinder, die uns anvertraut sind und denen wir ein Stück Welt Gottes erlebbar machen wollen. Unsere Aufgabe ist es, ihnen christliche Werte mit der Achtung voreinander zu vermitteln.

 

Kleine Kinder sind bei uns ganz GROSS geschrieben! Wir wollen sie in ihrem Werden und Wachsen begleiten und leiten. Das ist jeden Tag eine neue Herausforderung, die die Erziehenden in der evangelischen Kindertagesstätte und wir als Gemeinde vor Ort gerne leisten, denn Kinder sind unsere Zukunft.

Verantwortung für sie zu übernehmen heißt auch, mit ihnen Antworten auf ihre Lebensfragen zu suchen und zu finden.

 

Dieser Verantwortung als tägliche Herausforderung möchten wir uns als Evangelische Kindertagesstätte unter den anderen Kindertagestätten Eschborns gerne stellen. Dabei vertrauen wir darauf, dass wir alle von der Verheißung des obigen Bibelzitats her wagen können, Leben zu gestalten.

 

So heißt es in den Leitlinien der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau auch:

"Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau versteht ihre Kindertagesstättenarbeit als einen im Evangelium von Jesus Christus begründeten Dienst an Kindern, an Familien und an der Gesellschaft. Der eigenständige Bildungsauftrag der Kindertagesstätte, der die Erziehung (Bildung) des Kindes in der Familie ergänzt und unterstützt, wird entsprechend den jeweils geltenden staatlichen Ordnungen durchgeführt.

Darüber hinaus nimmt die Evangelische Kirche ihr Recht auf selbständige Zielsetzung und Durchführung der Erziehungs- und Bildungsaufgabe wahr.

Als Teil des diakonischen Auftrags der Kirche auf Gemeindeebene trägt die Kindertagesstättenarbeit zur Verbesserung der Lebensmöglichkeiten von Kindern und Familien aus allen sozialen Schichten, Religionen und Nationalitäten bei. Die eigenständige Wahrnehmung der Erziehungs- und Bildungsaufgaben zeigt sich in den Zielvorstellungen und Organisationsformen der Einrichtung, in der Einstellung des pädagogischen Fachpersonals und in den religionspädagogischen Angeboten: Die religiöse Erziehung der Kinder berücksichtigt ihre jeweilige Lebenssituationen. Sie ist integrativer Bestandteil einer ganzheitlichen Erziehung und setzt eine Atmosphäre des Vertrauens voraus, in der sich die Kinder ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend entwickeln können und zu gemeinsamen Handeln befähigt werden.“

Aus: Kinder sind unsere Zukunft. Leitlinien für die Arbeit in den Evangelischen Kindertagesstätten, (Hrsg. Im Auftrag der Kirchenleitung derEvangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt November 2000.)

 

So wollen wir alle die Zeit mit den Kindern genießen – leben – gestalten – als Eltern, Erziehende und Kirchengemeinde, als Menschen, denen die Kinder anvertraut sind. Schön, dass wir es einander zutrauen!

 

Was heißt das konkret: "Die Evangelische Kirchengemeinde ist Trägerin der Evangelischen Kita Raupenland"?

 

Bewusst hat sich die Evangelische Kirchengemeinde Eschborn 1972 entschlossen, die Trägerschaft für einen Kindergarten in Eschborn zu übernehmen.

Das heißt: Der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde, bestehend aus 16 Personen, ist der Arbeitgeber, trägt die Personalverantwortung, und verabschiedet das Konzept der Kindertagesstätte. Im Kirchenvorstand gibt es neben dem/der Pfarrer/Pfarrerin und dem Kirchenvorstandsvorsitzenden noch zwei weitere Mitglieder, die gemeinsam den internen Kindergartenausschuss bilden und die Geschicke der Kindertagesstätte mit tragen und verantworten.

 

So ist eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Leitung und dem Team der Erzieher/innen unerlässlich. Dazu gehört, dass über Entscheidungen und Veränderungen in der Kita im Kirchenvorstand beraten und in Abstimmung mit Leitung entschieden wird.

 

Zu der Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde vor Ort gehören:

  • Wöchentliche Vermittlung religiöser Inhalte bei den "Bibelentdeckern"
  • gemeinsame, von der Kita mitgestaltete Gottesdienste an christlichen Festen in der Kirche oder im Gemeindehaus
  • Mitwirken bei Festen der Kirchengemeinde (z. B. Herbstmarkt, Martinsumzug)
  • Mitwirken und Unterstützen bei städtischen Veranstaltungen (z. B. Eschenfest) seitens der Kita
  • Mitwirken bei Festen der Kita seitens des Kirchenvorstands (Verabschiedungen/ Einführungen, Sommerfest)

Die Entscheidungen des Kirchenvorstands sind wieder eingebunden in die größere Einheit der Kirche in Hessen und Nassau und ihren für die Kindertagesstätten zuständigen Gremien und bedürfen zum Teil noch deren abschließender kirchenaufsichtlicher Genehmigung.

 

Die  genannten Kirchenvorsteher/innen der Kirchengemeinde vertreten mit der Kita-Leitung die Kindertagesstätte nach außen, d.h. bei der Stadt und dem Kreis, und führen die Verhandlungen.

 

Die Zusammenarbeit, ja Verzahnung zwischen Evangelischer Kindertagesstätte und Kirchengemeinde ist immer noch ausbaufähig; daran wollen wir unermüdlich zum Wohle der uns anvertrauten Kinder und ihrer Eltern arbeiten.

AKTUELLES

 

Unser Gemeindemagazin

"Orientiert" (September bis November)

 

Stellenangebote

- Erzieher/in in in der Kita Raupenland

- Mitarbeiter/in für Diakoniestation

- Mitarbeiter/in für Hanah*s Dienste

 

Angebote des Café Sokr@tes

 

NÄCHSTE TERMINE

 

Abendgottesdienst

am 10.11.18 um 18.00 Uhr in der Ev. Kirche

 

Kindergottesdienst

am 11.11.18 um 10.00 Uhr in Raum 1/1a des Gemeindehauses

 

Jugendgottesdienst

am 25.11.18 um 17.00 Uhr in der Ev. Kirche

 

Kleine Bastelkünstler

am 27.11.18 um 15.00 Uhr im Großen Saal des Gemeindehauses

 

Kirche am Abend

am 01.12.18 um 18.00 Uhr in der Ev. Kirche

 

Familiengottesdienst

am 02.12.18 um 11.00 Uhr im Großen Saal des Gemeindehauses

 

Eltern-Oase

am 04.12.18 um 10.00 Uhr in der Pfarrscheuer

 

Kinder-Action-Tag

am 15.12.18 um 11.00 Uhr im Gemeindehaus

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Eschborn | Impressum | Datenschutz